Diese Website nutzt Technologien wie Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Informationen, die uns dabei helfen, das Nutzungserlebnis der Website zu verbessern. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, bitten wir Sie hier um Erlaubnis, diese Technologien zu verwenden. Ihre Einwilligung können Sie widerrufen. Hier gelangen Sie zur Datenschutzerklärung.


Es werden folgende Cookie-Typen verwendet:

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen der Website bzw. bestimmter Funktionen und können deshalb nicht deaktiviert werden.


Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert Sitzungsinformationen wie aktive Logins, Warenkörbe und weitere Einstellungen, um die Funktion der Webseite zu gewährleisten.
Speicherdauer: bis zum Ende der Browsersitzung

Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert jene Auswahl an erlaubten Cookies, die hier getroffen wird.
Speicherdauer: 1 Jahr

Hierbei handelt es sich um Cookies, die für bestimmte Funktionen der Website wesentlich sind. Das Deaktivieren der Cookies kann dazu führen, dass bestimmte Funktionen nicht genutzt werden können.


Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert die Geräteauflösung, um die optimale Darstellung der Website zu gewährleisten.
Speicherdauer: bis zum Ende der Browsersitzung

Anbieter: Facebook
Beschreibung: Aktiviert die Teilen- bzw. Like-Funktionalität von Seiten auf Facebook für diese Website. Facebook speichert sogenannte Metadaten zu Ihrem Browser, Betriebssystem sowie Endgerät. Außerdem protokolliert Facebook gewisse Aktionen durch Sie als Nutzer auf dieser Website.
Speicherdauer: unbekannt

Anbieter: Google
Beschreibung: Google Maps zeigt Karten auf der Website als Iframe oder über JavaScript direkt eingebettet als Teil der Website an.
Speicherdauer: variabel

Diese Cookies helfen uns, Informationen zur Nutzung der Website zu erfassen. Diese werden anonym erhoben und ermöglichen uns, zu verstehen, wie wir die Website verbessern können.


Anbieter: Google
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Anbieter: Matomo
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 13 Monate

Anbieter: Google
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Anbieter: Pinterest
Beschreibung: Speichert einen Zeitpunkt (zum Beispiel den des Webseiten-Aufrufs) und Ihre User-ID falls Sie Pinterst User sind.
Speicherdauer: bis zu 1 Jahr

Wir nutzen Marketing-Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Informationen, um Nutzern personalisierte Werbung bzw. Anzeigen ausspielen zu können.


Anbieter: Google
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf die Steuerung und Verbesserung der Werbung durch Google Ads und Google DoubleClick.
Speicherdauer: bis zu 1 Jahr

Anbieter: Facebook
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf Analyse, Steuerung und Verbesserung von Facebook Werbung.
Speicherdauer: bis zu 90 Tage

Anbieter: LinkedIn
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf Analyse, Steuerung und Verbesserung von LinkedIn Werbung.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Seitenbereiche:

5 Foodtrends in 2024-

5 Foodtrends in 2024

Entdecke die neusten Trends der Foodwelt! Wir haben für dich 5 angesagte Foodtrends für 2024 zusammengestellt...

1. Alternative Proteine und vegane Ernährung. 


Der Trend zu pflanzlichen und vegetarischen Ernährungsweisen setzt sich fort. Unternehmen entwickeln ständig neue pflanzliche Alternativen zu tierischen Produkten wie Fleisch, Milch und Eiern. Hier sind einige Arten von alternativen Proteinen, die an Bedeutung gewinnen könnten:
  • Pflanzliche Proteine: Pflanzliche Proteine, wie sie in Hülsenfrüchten, Nüssen, Samen, Getreide und Gemüse vorkommen, sind bereits weit verbreitet. Produkte wie pflanzliche Burger, vegetarische Fleischersatzprodukte und pflanzliche Milchalternativen werden immer beliebter.
  • Insektenprotein: In einigen Regionen der Welt werden Insekten als nachhaltige Proteinquelle betrachtet. Insekten sind ressourcenschonend in der Produktion und reich an Nährstoffen. Produkte wie Mehl aus Insekten und proteinreiche Snacks könnten an Popularität gewinnen.
  • Algenprotein: Algen sind reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen. Algenprotein wird bereits in einigen Produkten wie Proteinriegeln und Nahrungsergänzungsmitteln verwendet. Es könnte sich als eine nachhaltige und gesunde Alternative etablieren.
  • Zellbasierte Proteine: Auch als kultiviertes Fleisch oder Laborfleisch bekannt, werden zellbasierte Proteine durch das Klonen von tierischen Zellen hergestellt, ohne dass Tiere geschlachtet werden müssen. Dieser Ansatz hat das Potenzial, die Umweltauswirkungen der Fleischproduktion zu reduzieren.
  • Milchalternativen: Neben den bekannten Soja-, Mandel- und Hafermilchalternativen könnten weitere Pflanzenmilchen aus Quellen wie Erbsen, Hanf oder Reis an Beliebtheit gewinnen.
  • Schwammiges Proteinpulver: Dies ist eine neuartige Form von Proteinpulver, das aus Pilzen hergestellt wird. Es ist eine pflanzliche und glutenfreie Option, die sich gut für verschiedene kulinarische Anwendungen eignet.

2. Lebensmittel die gesundheitliche Vorteile bieten,


wie zum Beispiel Probiotika, fermentierte Lebensmittel und Zutaten reich an Antioxidantien. Lebensmittel die das Potential haben die Darmgesundheit und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern liegen heuer voll im Trend. Hier sind einige Beispiele:
  • Joghurt und andere fermentierte Milchprodukte
  • Kefir: Ein fermentiertes Milchgetränk, das ähnlich wie Joghurt probiotische Kulturen enthält. Kefir kann eine vielfältige Gruppe von Bakterien und Hefen liefern.
  • Sauerkraut: Fermentierter Kohl ist eine gute Quelle für probiotische Bakterien und enthält auch Ballaststoffe, die die Verdauung fördern können.
  • Kimchi: Ein traditionelles koreanisches Gericht aus fermentiertem Gemüse, oft Kohl und Rettich, das probiotische Bakterien enthält.
  • Tempeh: Eine fermentierte Form von Soja, die reich an probiotischen Bakterien ist und eine gute Proteinquelle darstellt.
  • Miso: Ein traditionelles japanisches Gewürz aus fermentierten Sojabohnen, oft in Form einer Paste. Miso enthält probiotische Bakterien und kann als Suppenbasis oder als Würzmittel verwendet werden.
  • Ballaststoffreiche Lebensmittel: Ballaststoffe sind wichtig für eine gesunde Verdauung. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse tragen zur Förderung der Darmgesundheit bei.
  • Leinsamen: Reich an Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren
  • Ingwer & Kurkuma: Dieses Gewürz hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann die Verdauung fördern.
  • Bananen, Knoblauch etc.

3. Die Wertschätzung für handgemachte Lebensmittel,


sowie die Betonung von regionalen und traditionellen Zutaten sind Trends, die sich fortsetzen. Verbraucher werden bewusster über die Herkunft ihrer Nahrungsmittel und der Wille lokale Wirtschaften zu unterstützen steigt stetig.


4. Zero Waste Kitchen


- weniger ist mehr! Der Kampf gegen Lebensmittelverschwendung wird verstärkt in den Mittelpunkt rücken. Restaurants sollten darauf achten, alle Teile der Lebensmittel zu nutzen, um Abfälle zu minimieren. Dies könnte zu kreativen Lösungen führen, wie z.B. die Verwendung von Schalen, Stielen und anderen normalerweise weggeworfenen Teilen von Lebensmitteln.


5. Köche und Hobbyköche vermischen Aromen,


Techniken und Zutaten aus verschiedenen Kulturen, um innovative und einzigartige kulinarische Erlebnisse zu schaffen. 2024 konzentrieren sich viele Köche vermehrt auf kreative Geschmackskombinationen, die verschiedene kulinarische Traditionen und Aromen miteinander verbinden. Experimentelle Gerichte und ungewöhnliche Paarungen werden 2024 im Mittelpunkt stehen.

Lass uns hier in den Kommentaren wissen, welcher Trend dein Favorit ist?

NACH OBEN